Freitag, 5. Dezember 2014

Gipsüberzug und handgestricktes

Ja ja, gesundheitlich gesehen, ist das nicht so mein Jahr! Aber shit happens! Es gibt schlimmeres :-)

Montag hab ich mir alle drei Mittelfußknochen gebrochen. Natürlich am rechten Fuß!

Ein langweiliger Gips ziert nun meinen Fuß samt Unterschenkel.

Mein 7jähriger meinte dann, dass meine Maschine doch auch ohne Fußpedal funktioniert. Ohjaaaaaaaaaaaa wie schön :-)) Da muß mein Sohn mich erstmal drauf stupsen *lach*

Also ratz fatz erstmal 2 Gipsüberzüge genäht. Dann meinte mein Mann "näh Dir doch einen Nikolausgipsüberzug". Gesagt, getan. Ist ja eine Sache von 10 Minuten :-)

Da ich ja nun viel Zeit mit hochlagern verbringe versuchte ich mich gestern auch in handstricken (also ganz ohne Nadel). Wow, cool! Super einfach, schnell und sieht schick aus!

Ja, das alles macht mich glücklich :-) Und wenn mein Chirurg gleich zu mir sagt, dass ich einen Gehgips kriege, bin ich noch glücklicher!

Hier gehts zum Freutag

Liebe Grüße,
Eure Frau Erbse!






Samstag, 22. November 2014

Ich bin verärgert!

Und ich glaube, das ist noch milde ausgedrückt.

Wir waren heute auf einem Kreativmarkt. Sehr schön organisiert, tolle Räumlichkeiten, viel Platz.

Falls welche denken: Naja, die ist sicher nur sauer, weil sie dort keinen Ausstellungsplatz mehr bekommen hat!" Nein, dem ist ganz sicher nicht so. Ich genieße mein freies Wochenende ;-)

Es waren dort viele Stände mit genähten Dingen. Wirklich schöne Sachen waren dort zu sehen. Aber es gab auch einige dort, die viele Artikel verkauft haben, die ein CE Siegel benötigen! Angefangen von Stoffspielzeug, Kissen etc mit Motiven die "zum Spielen" anregen (Profis wissen was ich meine), über Wärmekissen die als medizinisches Produkt gelten und ebenfalls dieses Siegel benötigen. Artikel mit fehlender Textilkennzeichnung und Produkte mit lizensierten Logos, die definitiv nicht zum Verkauf genutzt werden dürfen! Nachgemachte Sorgenfresser, dessen Schnitt patentiert ist!! Und prominente Schauspieler aus den Collagen gebastelt wurde.

Ich habe da einen Unterschied gemacht von Ausstellern, die von all den Dingen sicher noch nie etwas gehört haben und sich somit überhaupt keine Gedanken machen, was sie da tun und was für einen Ärger sie sich damit einhandeln könnten und Ausstellerinnen, die kräftig für diesen Markt produziert haben, die auch ganz sicher wissen was sie da tun und sie entweder so naiv sind oder denen es ganz einfach egal ist.

Was mich daran so sauer macht?

Folgendes!
Ich bin seit Anfang 2008 selbständig. Bevor ich vor ca. 4 Jahren angefangen haben, hauptberuflich eigene Nähanleitungen zu schreiben und Schnittmuster zu entwerfen, nähte und nähte und nähte ich! Jeden Tag, für meinen Onlineshop!
Warum? Weil es meine Berufung ist. Weil es zu meinem Leben gehört. Weil ich damit Geld verdiene. Weil ich damit zu unserem Lebensunterhalt beitrage.
Es ist KEIN Hobby.

Jedes Jahr werden einem immer wieder aufs Neue Steine in den Weg gelegt.
Jedes Jahr muß man sich aufs Neue mit neuen Themen auseinander setzen.
Jedes Jahr aufs Neue kommen wieder neue Gesetze raus.
Fast jedes Jahr muß ich eine Anwaltskanzlei beauftragen, um die AGB´s, den Widerruf und haste nicht gesehen anzupassen. Und das kostet!
Jedes Jahr aufs Neue bekomme ich eine abartige Rechnung vom Finanzamt und Steuerberater.
Jedes Jahr aufs Neue frage ich mich, warum ich das ganze noch mache, ob ich es nicht lieber aufgeben sollte.

Warum ich doch nicht aufgebe? Weil es meine Erfüllung ist, ganz einfach!

Die Sache mit der Textilkennzeichnung.
Als das raus kam, wußte keiner so recht was gekennzeichnet werden soll und wie. Papieranhänger, Einnähetiketten? Man was hat man sich den Kopf zerbrochen, wochenlang im Internet recherchiert, mit Kolleginnen stundenlang telefoniert. Was da für Zeit bei drauf gegangen ist. Unglaublich!

CE Kennzeichnung von Medizinprodukten (z.B. Kirschkernkissen etc), Spielsachen, Gegenständen die Kinder zum Spielen anregen, egal aus welchem Material!
Als das bekannt wurde, war das für mich der totale Horror!! Ich sah meine Fälle davon schwimmen. Was hatte ich hier Mengen an Kirschkernkissen, Schnullerbänder, genähte Rasseln und vieles mehr.
Ich fand diese ganze Thematik so schwierig und verdammt undurchsichtig.
Auch hier habe ich wieder wochen- und monatelang recherchiert. Selbst Gewerbeämter usw. hatten keine Ahnung! Es war das totale Chaos. Man durfte in kein Forum mehr schauen, so viele waren verzweifelt.
Was habe ich gemacht? Ich habe keinen anderen Weg gesehen als ALLES was auch nur damit zu tun hatte, aus meinem Onlineshop entfernt. Ich hatte einfach keine Zeit und keine Nerven mehr mich damit zu beschäftigen. Ich will keinen Ärger haben! Ich will meine Existenz nicht verlieren.

Und dann sitzen auf den Märkten (und das ist ja kein Einzelfall! Kollegen erzählen immer wieder davon) die Nähdamen und verkaufen einfach selbstgemachte Spielsachen, Schnullerbänder, Wärmekissen und andere Dinge ohne diesem Siegel! Und wenn man sie darauf anspricht, dann ist es denen einfach nur egal. Vermutlich haben sie nicht mal ein Gewerbe und zahlen keine Steuer. Und unser ein lässt die Finger davon, man will alles richtig machen, verliert dadurch Einnahmen und muß sich rechtfertigen warum man das nicht mehr macht.

Das macht mich richtig traurig und sauer!

Was ich damit erreichen will? Ich wollte einfach mal meine Wut zum Ausdruck bringen. Und ich würde mich einfach freuen, wenn sich Veranstalter vorher vergewissern, ob die Aussteller alles richtig machen und zur Not die Reißleine ziehen und sagen, wer kein Siegel drauf hat, legt die Sachen auch nicht auf den Tisch.

Liebe Grüße
Tanja







Sonntag, 16. November 2014

Umbau im Elberbsenshäuschen


Jetzt ist es endlich soweit, der erste Nähkurs startet ♥ Ich freue mich wahnsinnig!

Im Häuschen hat sich einiges getan.

So sah es vor 2 Jahren aus als wir unsere kleine Einweihungsfeier hatten:


Im Februar/März diesen Jahres bekam das Haus dann endlich seinen Außenanstrich.
Jetzt im Herbst bekamen dann die Fenster und Türen von innen ihren weißen Lack weg :-) Die Möbel wurden verrückt, Regale rausgeschmissen und etwas Farbe kam an eine Wand.
Zuerst hatte ich dann in der Mitte einen tollen Esstisch stehen, den ich extra dafür aufbereitet habe. 


Es war toll, dass man sich gegenüber sitzt beim Nähen, aber da das Häuschen sehr klein ist, hatte man rundherum noch weniger Platz. Schweren Herzens trennte ich mich davon und schenkte es dem Sozialkaufhaus.

Auf zum 2. Wohnsitz - zum Schweden ;-)
Rundherum sind nun große Tische aufgebaut. So haben jetzt mindestens 3 Maschinen ausreichenden Platz, 2 große Zuschneideplätze, eine kleine Bügelecke, und in der Mitte ist dadurch auch noch ausreichend Platz ♥

Es fehlen zwar noch die Vorhänge, aber auch ohne bin ich erstmal glücklich und zufrieden :-)
Wer Infos zu den Kursen wünscht, klickt hier drauf.

Nun die Bilder von unserem fertigen Elberbsenhäuschen ♥






Sonntag, 2. November 2014

♥ Nähkurse im Elberbsenhaus ♥

Jetzt ist es soweit! Das kleine Elberbsenhäuschen ist soweit umgebaut und drei Leihnähmaschinen von Brother stehen auch zur Verfügung ♥
Die Kursplanung ist nun auch ausgearbeitet und ist online einsehbar.
Was bin ich aufgeregt.... ich freue mich ♥♥♥
Alle Informationen und Kursangebote findet Ihr hier im Onlineshop und natürlich auch hier im Blog.

Ich wünsch Euch allen noch einen tollen Sonntag!

Liebe Grüße
Tanja (Frau Erbse)


Dienstag, 28. Oktober 2014

FREEBIE Huiii-Buuuuuuh Halloween


Braucht Ihr noch ganz schnell etwas für Halloween? 
Ich hab da was für Euch ♥ 

Eigentlich war die Vorlage für meine Schüler, aber ich glaube dass es noch etwas zu schwierig ist die Kurven zu nähen, und habe ein neues Gespenst für sie entworfen ♥ 

Nun wollte ich Huiii-Buuuuuuh nicht einfach ad acta legen und hab es für Euch kostenlos ins Lädchen gelegt ♥ 

Huiii-Buuuuuuh kann als Malvorlage genutzt werden, appliziert oder richtig genäht werden.
Wünsche Euch viel Spaß und würde mich freuen, wenn Ihr Lust habt, Fotos von Euren Werken zu zeigen. Gerne auch fertige Ausmalbilder ♥ 


Hier gehts zum Runterladen.

Liebe Grüße
Eure Frau Erbse 




Donnerstag, 23. Oktober 2014

DIY Stoff-Papp-Buchstaben

Zu nackig ist die Wand im Elberbsenhäuschen gewesen :-) Ich weiß nicht mehr wo es war... irgendwo hab ich das aufgeschnappt und vor ein paar Tagen damit angefangen.

Man braucht Langeweile, Pappe (am besten Schuhkartons oder das Verpackungsmaterial von Ama**n), Stoff, Schere, Bastelkleber und Style Fix.



Die Buchstaben hab ich mir größtmöglichst ausgedruckt. Sind ca. 22cm hoch. Den Buchstaben auf die Pappe legen, anzeichnen und ausschneiden. So hast Du die Schablonen aus Pappe zum Bekleben.
















Lege den Buchstaben spiegelverkehrt auf den Stoff und schneide es großzügig aus (1,5-2cm größer wie der Buchstabe).
Schneide die Ecken ab und verteile den Bastelkleber auf dem Rand der Pappe.
















Klebe nun den Stoff drüber und schneide die nächsten Ecken ab. Innen (s. blaue Pfeile) müssen die Ecken bis zur Pappkante eingeschnitten werden.
Anschließend wieder alle Kanten einkleistern und den Stoff drauf drücken.



So sieht der fertige Buchstabe dann aus.



Wenn der Buchstabe Rundungen hat, muß der Stoff bis zur Pappkante eingeschnitten werden.



So schaut dann die beklebte Rückseite aus.



Und so der fertige runde Buchstabe



:-)



:-)




Nun soll das ganze ja noch an die Wand.
Die Rückseite des Buchstaben großzügig mit Stylefix versehen.




Die Folie abziehen und die Buchstaben an der Wand anbringen.




Fertig :-)




Dann kann ich Euch auch gleich weitere Fotos zeigen. Endlich konnte ich auch meinen neuen Garnrollhalter anbringen ♥




Puh, aber ich komme mit 63 Plätzen nicht aus. Der Rest verbleibt im Karton. Vielleicht hole ich mir irgendwann noch einen zweiten und dritten.... :-)



Den hab ich übrigens von Snaply Nähkram ;-)




Diese Kiste war draußen unterm Carport. Herr Erbse fragte mich, ob ich das Teil noch bräuchte.... "Na klar!!!!" :-)




Weiß gestrichen, innen türkis, 2 Nägel an die Wand, Nähkram rein und fertig! Eine zweite Kiste steht schon bereit zum fertig machen. Die kommt dann rechts hin.



Liebe Grüße,
Eure Frau Erbse (Tanja)

Mittwoch, 22. Oktober 2014

DIY Bügelbrettbezug


Für mein Elberbsenhäuschen brauch ich noch dringend ein Bügelbrett. Klein soll es sein. Hm, beim Schweden gibt es die leider nicht mehr.

Oh ja, im Wohnwagen an der Ostsee haben wir noch eins. Seit 5 Jahren dort oben und noch nie gebraucht ;-) Naja, wer bügelt auch schon im Urlaub *g*

Das Ding hat eines der hässlichsten Bezüge überhaupt!

Nun waren wir letzte Woche in Holland im Urlaub und sind gleich am 1. Urlaubstag zum Stoffmarkt nach Venlo gefahren ♥
Das grüne Schätzchen mußte dran glauben ;-)

Man benötigt nur etwas Stoff, Stecknadeln, Gummiband 0,5cm breit und eine Sicherheitsnadel.



Den alten Bezug abnehmen. Da das Gummiband direkt am Bezug angenäht war, habe ich den vorsichtig aufgetrennt.





Den Bezug auf den Stoff legen und mit einer Nahtzugabe von 1,5 cm anzeichnen und zuschneiden.
















Die Kanten versäubern (Nähmaschine Zick-Zack Stich oder mit der Overlock)
















Den Rand 1cm nach innen klappen und feststecken.
















Knappkantig an der Naht feststeppen und eine Öffnung von ca. 2cm lassen.















 
Die Sicherheitsnadel am Gummiband befestigen und durch den Tunnel ziehen. Den Anfang und das Ende vom Gummi zusammennähen, die Öffnung schließen und die Raffung gut veteilen.
















Den Bezug drüber spannen und fertig ist das gute Stück :-)

















Liebe Grüße,
Eure Frau Erbse ♥ (Tanja)

Heißer Nackenfreund

Letzten Monat hab ich angefangen den Schnitt zu entwerfen, da so ein Wärmekissen ganz dringend gebraucht wurde. Ganz schnell wird dann meist eine Anleitung daraus :-)
Bis vor ein paar Tagen wurde der heiße Nackenfreund noch probegenäht, und jetzt ist sie fertig!
Mittlerweile haben schon ganz viele ihre Weihnachtsgeschenke fertig für die Omma, Mama usw... :-)

Der Bezug ist mit Hotelverschluss. So kann er mal schnell gewaschen oder ausgetauscht werden.

Die Probenäherinnen waren großartig! Richtig tolle Kumpels haben sie sich genäht :-)
Die Nähanleitung bekommt ihr hier.

Liebe Grüße
Tanja

http://www.elberbsen-laedchen.de/Heisser-Nackenfreund